Birkholz  Botschafter für Bernau
Bernauer Bürgerportal

 

Eine besinnliche und frohe Adventszeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen liebe Birkholzer und Gäste

Hier die Protokolle, Termine und Tagesordnungen (unter Bekanntmachung) der öffentlichen Ortsbeiratssitzungen*

Einladung zur Ortsbeiratssitzung


* 26.11.2016 Artikel zum Weihnachtsbasteln mit Bildern

(zum Artikel)


* 25.11.2016 Herzlichen Glückwunsch unserer Siedlergemeinschaft Birkholz zum 20`zigsten Jahrestag (zum Artikel)

* 17.11.2016 Einladung zur Infoveranstaltung VDSL im Dorfgemeinschaftshaus

19:00 Uhr Internetanschluss Birkholz - Dorf, bitte Pro Familie nur ein Vertreter zur Kundenberatung durch Telekom (05.12.2016 Aufschaltung)


* 12.11.2016 Ein Bericht Fahrt zur Honigkirche


* 11.11.2016 Umweltsünder schlagen zu (zum Artikel)


* 30.10.2016 1.Bastellnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus

Von Familie Kaden liebevoll und toll vorbereitet fand der Bastelnachmittag reges Interesse bei den Kindern und Eltern.

 Für Halloween wurden Lampions und andere Gegenstände angefertigt. Die Kinder waren begeistert!


1  

Vom 14.11. - 20.11 Weihnachtsausstellung (Kein Verkauf) durch Olaf Kaden und Partner im Dorfgemeinschaftshaus.

18.00 - 20.00 Uhr. Verkauf der Exponate am 1.Advent in Ladeburg.

Am Sonntag den 26.11.2016 ist das Weihnachtsbasteln für Kinder und Erwachsene geplant.

Zum Abschluss stellen wir dann einen Weihnachtsbaum auf der Terrasse auf und bringen ihn zum leuchten.


* 27.10.2016 1.Kaffeeklatsch der Senioren von Birkholz


* 15.10.2016 1.Dorfparty auf Einladung des Ortsbeirats im Dorfgemeinschaftshaus Birkholz

Kurzbericht:

Eine Vielzahl von fleißigen Helfern und großzügigen Sponsoren bereiteten die Party vor.

Ein herbstlich geschmückter Saal schuf eine schöne Atmosphäre.

Kulinarische Beiträge und reichlich bereitgestellte Getränke, sowohl die musikalische Begleitung durch DJ Nico Altmann, sorgten für einen gelungenen Abend.

Ein durch Frau Gerlinde Fuhl und Herrn Ulrich Buhrow geschaffenen Bildband zur Geschichte des Dorfgemeinschaftshauses machte die Runde. Im Zeitraffer sind die Ereignisse seit 2014 dokumentiert. Eine tolle Zusammenstellung. Dafür auch Danke.

Ein Feuerwerk kündete eindruckvoll vom Leben in unserem neuen Haus. Es fiel manchem Birkholzer schwer, nach Hause zu gehen. Einige wären gerne bis zum Saubermachen am Folgetag geblieben.

Euer Ortsbeirat


 

 

 

 

 

Komme mit Puschen, Versprechen eingelöst!!


* 15.10.2016 Der Blitz titelt "Er hat es nur für uns getan"


* 10.10.2016 Bericht und Interviews vom ODF Fernsehen für Ostbrandenburg zum Dorfgemeinschaftshaus


* 09.10.2016 Offizielle Übergabe des Dorfgemeinschafts-

hauses durch unseren Bürgermeister André Stahl


Der Ortsbeirat dankt

  • der Stadtverwaltung Bernau (Bürgermeister, Hauptamtsteam Frau Lietz, Team des Gebäudemanagements Frau Klee/Frau Herzog) für eine gelungene, emotionale Übergabefeier.
  • den Bürgern von Birkholz, die nach 23 Jahren geduldigen Ringens ein schönes Gebäude auf unserem Dorfanger in Empfang nehmen konnten. Besonders gedankt sei den Mitstreitern, die uns moralisch und hilfreich zur Seite standen (Feuerwehrlöschzug, Siedlergemeinschaft, Förderverein,  Olaf Kaden, Ulrich Buhrow,(in gedenken an Wolfgang Schmidt)...Dank gilt den Sponsoren: Dem Siedlerverein, Familie Hentschel, Familie Wegemund, Familie Geldschläger, Lemmi´s Grafikwerkstadt Herr Lehmann, Elektromeister Öhlmann und den fleißigen Helfern über Monate, Herrn Dietloff, Herrn Wegemund, Jan Schmidt...Und: Weitere Sponsoren haben uns bereits konkrete Hilfe angeboten, damit unser Dorfgemeinschaftshaus noch effektiver nutzbar wird (Herr Overmars, Herr Wille und Lebenspartnerin)Ein großer Dank an die Kita Jette-Frizzi-Haus/Jakobshof für die kulturelle und kulinarische Umrahmung aller drei Feste (Grundsteinlegung, Richtfest und Übergabe)

  •  den Parteien und Mitstreitern, die uns über Jahre bei der Verwirklichung des 2002 gefassten Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung unterstützten (SPD, Die Linke, Unabhängige, Bündnis für Bernau)

  • unser Landtagspräsidentin für die Anwesenheit, aber auch für ihre persönliche Hilfe bei weiteren Projekten im Ort

  •  den Ortsbeiräten der B-Orte Birkholzaue, Birkenhöhe und Börnicke

  • für die Glückwünsche der CDU-Fraktion, aber auch unseres Freundes Dieter Sauer und Frau, der seinen runden Geburtstag in unserem Haus feiern möchte.

  • dem Mitglied des Präsidiums des Siedlerverband Deutschland, Herrn Berger

  • den zahlreichen Einwohnern unseres Dorfes, die sich über das entstandene Haus mit uns freuen.

Der Ortsbeirat wünscht (bei aller Freude):

  • eine abgestimmte, kurzfristige Fertigstellung der Restleistungen für die Durchführung der vielen angemeldeten Vereinssitzungen, Kaffeekränzchen, Gymnastiktreffen, privaten Feiern usw.

  • die Lückenschließung der Friedhofmauer auf Feldsteinmauerbasis, wie es die überwiegende Anzahl der Einwohner wünscht.

  • eine den Birkholzer Bedingungen Rechnung tragenden Nutzungsordnung, die das gesellschaftliche Leben beflügelt und nicht bremst (von Nachbarn in Brandenburg lernen, heißt siegen lernen! z.B. Gemeinde Ahrensfelde u.a.)

Die Feiern sind noch nicht beendet (15.10.2016 erster Tanzabend), aber die offenen Fragen harren ihrer Lösung.

Packen wir es an!

   

* 08.10.2016 Pressestimmen


* 07.10.2016 Erste Bilder und Videos von der heutigen Übergabe. Weitere Berichte folgen.

Sensationelles aus Birkholz



* 07.10.2016 Erste wichtige Informationen!

04.10.2016 Unsere neue Infotafel

Sehr geehrte Einwohner von Birkholz,

das Dorfgemeinschaftshaus hat einen Telefonanschluß mit Anrufbeantworter unter 03338 / 705 3 344. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie ab dem 10.10.2016 an.

Teilen Sie uns bitte mit, ob wir Sie zurückrufen sollen und sprechen Sie dazu Ihre Telefon-Nr. langsam und deutlich(auch zum Mitschreiben) auf den Anrufbeantworter.

Ein Briefkasten soll im Hausbereich installiert werden, auch dort können Sie Nachrichten hinterlassen. Sollten Sie Interesse haben, uns organisatorisch zu unterstützen, würden wir uns sehr freuen. Dem Organisationsteam steht zur Zeit der Ortsvorsteher, Herr Geldschläger, vor. Mitglieder sind Herr Dietloff und Herr Wegemund.

 

Der Ortsbeirat führt monatlich Sprechstunden durch. Um eine Anmeldung wird telefonisch oder durch einen Zettel im Briefkasten ersucht.

 

Unten fügen wir eine erste Übersicht über Veranstaltungen in den Monaten Oktober/ November/Dezember 2016  an. Sie ist noch völlig unvollständig!

Wegen der Verzögerung des Übergabetermins ersuchen wir um Mitteilung über geplante Zusammenkünfte. Auch hier werden wir noch ein System zur Information entwickeln.

Für private Nutzung steht das Haus auch zur Verfügung. Hierzu empfehlen wir Ihnen rechtzeitige und individuelle Vorabsprachen.

Vorgesehene Termine:

Oktober:

15.10. (Sa)  19:30Uhr  1.Tanzveranstaltung mit Getränken und Imbiss  (Unkostenbeitrag)


Erster Treff der Rentner (Kaffeeklatsch/Skat//Romme)  

Erster Gymnastiktreff der Rentner (vormittags)

Erster Vortrag zum Reformationsjahr – Abendveranstaltung


29.10. 10 – 12:00 Uhr Sprechstunde des Ortsbeirates

November:

08.11.  (Di)  19:00Uhr Öffentliche Ortsbeiratssitzung

25.11.  (Fr)  15:00Uhr 20 Jahre Siedlerverein und

Weihnachtsfeier Seniorengruppe

27.11.  (So)  1.Advent,  Aufstellung Tannenbaum

29.11.  (Di)  19:00Uhr  Öffentliche Ortsbeiratssitzung

Dezember:

17.12.  (Sa)  Geburtstagsfeier

23.12.  (Fr)  Glühweintrinken vorm Feuer in der Aue vor  dem Dorfgemeinschaftshaus

25.12.  (So)  Familienfeier Familie Schmidt

30.12.  (Fr)  Familienfeier Familie Geldschläger

31.12.  (Sa)  Sylvesterparty (nach Interessenlage, bitte anmelden)

*Die Vereine werden ersucht, ihre Versammlungstermine zu benennen. Es kommt die Nutzungsordnung der Arbeitsgruppe Dorfgemeinschaftshaus zur Anwendung !


* 04.10.2016 Schnelles Internet für Birkholz lesen sie den Artikel im Blitz


* 25.08.2016 Danke an die Stadtverwaltung für die Erneuerung der Spielgeräten und der Holzbegrenzung auf dem Dorfanger Birkholz

Erneuerung Spielgeräte


1  

*15.06.2016 Märkisch Grün

Bodenarbeiten Märkisch Grün
Regenentwässerung

*04.06.2016 19.Birkholzer Dorffest

Bei herrlichem Sonnenschein und milden Abend- und Nachtstunden erlebten wir wieder ein rundherum gelungenes Fest.

Am Aufbau und Abbau beteiligten sich eine große Anzahl Bürger und viele Kinder.

Punkt 11.00 Uhr erfolgte der Beginn. Es soll nach Mitternacht gewesen, als die Letzten gingen.

Zum kleinen Bierfassanstich begrüßten wir unseren Bürgermeister André Stahl  neben weiteren Gästen aus der Politik unserer Stadt.

Viele Besucher aus der Umgebung kamen.

Von Mittag bis Mitternacht gab es neben kulinarischen Leckereien ein buntes Programm.

Besonders für die Kinder gab es viele Möglichkeiten zur Betätigung(Kinderschminken, Luftballonbasteln, Armbrustschießwettbewerb, Toben auf den Heuballen und den Spielgeräten, Hüpfburg, Büchsenwerfen, Trikerfahren, Treckerfahrten, Clowenauftritt, Kinderballet, Märchenerzähler usw.)

Die Besichtigung des vor der Vollendung stehenden Dorfgemeinschaftshauses erfolgte bis 19.00 Uhr besonders durch unsere Einwohner und viele Gäste.

Es gab fast nur lobende Kritiken, aber den starken Wunsch der kompletten baldigen Fertigstellung und Eröffnung.

Nicht nur Anmeldungen von 2 Parteien zu geplanten Beratungen liegen bereits vor, erste Geburtstagsfeiern und zwei Hochzeiten wurden angemeldet.

Die Kirche war auch geöffnet und der Gemeindekirchenrat stand Rede und Antwort auf viele Fragen.

Der Ortsbeirat bedankt sich bei allen Organisatoren (besonders bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Birkholz) und den vielen Mitwirkenden und Helfern, ob alt oder jung.

2017 findet das 20.Dorffest statt.

Wir sind sicher, dass wir dann noch bessere Bedingungen unter Einbeziehung des Dorfgemeinschaftshauses vorfinden.

Das Org.-Komitee wird wieder ein interessantes Programm auf die Beine stellen.

Für Hinweise, Kritiker, Mitwirkung und Anregungen sind wir dankbar.

(Hier auch der Bericht der moz-BERNAU, vielen Dank)

 

Der Ortsbeirat Birkholz

19.Dorffest 2016


22.00 Uhr Kleiner Ausschnitt aus der Feuershow

 


Information der Stadtverwaltung, gültig ab 23.03.2016

Neue Busverbindung 892, kein Schülerverkehr

 
Die neue Buslinie 892

Bernau - Schwanebeck- Birkholz - Birkenhöhe - Bernau

Abfahrt      Birkholz Dorf       09:28 Uhr

             Birkholz Siedlung   09:32 Uhr

             Bernau-Busbahnhof   09:48 Uhr

 

             Birkholz Siedlung   12:30 Uhr

             Birkholz Dorf       12:24 Uhr

 

*27.03.2016 18.00 Osterfeuer.  

Ein paar Bilder auf Siedlergemeinschaft Birkholz

Vielen Dank an unsere Feuerwehr Löschzug Birkholz und die vielen fleißigen Helfer. Uns ist richtig warm geworden.

Ein paar Bilder auf 

Siedlergemeinschaft Birkholz

 

 *19.03.2016 Frühjahrsputz 2016 in Birkholz

Am 19.03.2016 fand unsere jährliche Aktion in Birkholz und in der Neubauernsiedlung statt.

Insgesamt beteiligten sich 54 Bürgerinnen und Bürger an dem zentralen Arbeitseinsatz. Auch unsere Landtagspräsidentin war unter uns.

Weiter individuelle Reinigungsarbeiten erfolgten vor den Grundstücken.

Vielen Dank für die Mitarbeit, bei allen.

Schwerpunkte 2016 waren:

  • Angerreinigung
  • Unterstützung Friedhofsreinigung (erstmalig)
  • Einsammeln von Müll am Löhmer Weg, am Weg nach Neulindenberg und am Weg nach Birkholzaue von der Neubauernsiedlung kommend. Der Einsatz der Jugendfeuerwehrgruppe Birkholz sei hier besonders genannt.
  • Herrichtung eines Aufstellplatzes für Bänke am östlichen Wäldchen der Neubauernsiedlung.

 

Wir danken Herrn Overmars für die Bereitstellung des Radladers und der Feuerwehr/Löschzug Birkholz, der Siedlergemeinschaft und der Landfleischerei Epler(Sponsor) für die Bewirtung am Ende des EinsatzesMehr Bilder unter Siedlergemeinschaft Birkholz 

 

*10.03.2016 Trockenbau, Dämmung, Türen und Fenster

Mit rasanter Geschwindigkeit gehen die Arbeiten voran


*03.03.2016 Flüchtlingshilfe - Beitrag aus Birkholz

Der Aufruf des Ortsbeirats erbrachte Beträge in Form von Bekleidung, Spielzeug, Haushaltsgegenständen und Geldspenden.

Am 29.02.2016 erfolgte die Überbringung der Bekleidung nach Lobetal(Brockensammlung). Die Überbringung des Spielzeugs und der Haushaltshilfsmittel wird nächste Woche vorgenommen.

Die Geldspenden unserer Bürger auf der öffentlichen Einwohnerversammlung werden als Sammelspende überwiesen.

Wir danken allen Einwohnern und den Eltern der Kindergartenkinder, die uns ihre Spenden bereitstellten.

Der Ortsbeirat  

 

*01.03.2016 Das Dach ist gedeckt

Danke an die fleißigen Dachdecker der Firma D&H
Danke an die fleißigen Dachdecker der Firma D&H

 

Die Richtkrone ist aufgesetzt

*25.02.2016 Birkholz feiert Richtfest 

Der Einladung des Bauherren, der Stadtverwaltung, waren gefolgt

  • Unser Bürgermeister, Herr André Stahl
  • Stadtverordnete der Linken, der SPD, der CDU, des Bündnisses für Bernau(BfB)
  • Im Auftrag von Ladtagspräsidentin, Frau Stark, ihre persönliche Mitarbeiterin, Frau Schneider
  • Vertreter der Ortsteile Birkholzaue, Birkenhöhe und Schönow
  • Vertreter der 5 Vereine von Birkholz
  • Unsere Einwohner, die zum Termin sogar von der Arbeit freigenommen hatten und Kuchen backten
  • Vertreter der Kindereinrichtung Jette-Frizzi-Haus, die wie bei der Grundsteinlegung für das leibliche Wohl und für Wärme an der Feuerschale sorgten und die Leistung sponserten (Danke!)
  • Unsere örtliche Presse, Fernsehen des ODF(Brandenburg)

Die Einwohner bedanken sich für die Umsetzung des Beschlusses vom 28.11.2002 zur Herrichtung einer Dorfbegegnungsstätte.

Wir bereiten in den nächsten Monaten die Nutzungsübernahme vor und werden aktiv beim Innenausbau mit der Stadtverwaltung(Gebäudemanagement) zusammenarbeiten.

Wir danken  

  • der Stadtverwaltung
  • den Abgeordneten der SVV
  • dem Gebäudemanagement, Frau Klee, Frau Herzog
  • der Architektin Frau Kandale und ihrem Mann(Statiker)
  • der Firma Hoffmann(Abriss)
  • der Firma Köhle(Rohbau)
  • der Firma D&H(Bernau Dachstuhl)

Wir hoffen auf Fertigstellung des Gebäudes bis zum Dorffest.

Denn: Durch den vor uns liegenden Frühling, seinem holden, belebenden Blick... grünet Hoffnungsglück.

Wir hören schon des Dorfs Getümmel, hier ist des Volkes wahrer Himmel.

Zufrieden jauchzet groß und klein

Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein!(fast wörtlich nach Goethe Osterspaziergang)

Erste Reaktionen auf:  

                                                  Bernau LIVE

                                                    MÄRKISCHONLINEZEITUNG

                                                    Bürgerportal Bernau  

 

 

 

Viele gute Wünsche

 

*24.02.2016 Kurzinformation an unsere Einwohner

1. Richtfest der Stadtverwaltung als Bauherr zu unserem künftigen Dorfgemeinschaftshaus, Donnerstag, den  25.02.2016 14:00 Uhr an der Baustelle.

Wer teilnehmen kann ist herzlich eingeladen!

 

25.02.2016 Richtfest in Birkholz

 

2. Frühjahrsputz  Woche vom 14. – 19.03.2016

19.03.2016 Organisierte Aktion (Detailinformationen folgen) siehe unter Unser Birkholz  

3. Erinnerung an die Sammlung für Flüchtlinge.

Informationen dazu hat jeder Haushalt erhalten

Erste Spenden (Bekleidung, Spielzeug, Kochtöpfe) wurden bereits übergeben. Meldungzur Abholung an Tel. 76 26 00 + Anrufbeantworter.

Zur öffentlichen Ortsbeiratssitzung (23.02.2016) nehmen wir auch Geldspenden entgegen.

 

*18.02.2016 Der Dachstuhl ist aufgesetzt! 

 

*10.02.2016 Der Dachstuhl kommt

Der Dachstuhl kommt

 

*03.02.2016 Die Bauarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus gehen weiter

   

 

*19.12.2015

Danke! 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Ortsbeirat Birkholz bedankt sich im Namen aller Bürger für die bisher geleistete Arbeit zur Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses.

 

Wir wünschen ihnen eine schöne Weihnachtszeit

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016

 

Mit freundlichen Grüßen aus Birkholz

                     Der Ortsbeirat

 

*18.12.2015 Es geht weiter mit einem großen Weihnachtsgeschenk  

 

Das Dorfgemeinschaftshaus wächst
Danke an die fleißigen Bauarbeiter der Firma Bau-Geschäft Köhle GmbH ! Stein auf Stein das Dorfgemeinschaftshaus wird bald fertig sein.

 

*10.12.2015

Die Weihnachtsfeier der Seniorengruppe war auch 2015 wieder gut besucht. Wie auch sonst nahmen ehemalige Birkholzer daran teil.

In gemütlicher Runde und gut bewirtet gab es einen regen Gedankenaustausch zum Leben nach dem 2.Weltkrieg, in der ehemaligen DDR und zum aktuellen Geschehen.

Am *12.12.2015 folgte eine Busfahrt nach Mecklenburg/Vorpommern zu 2 Weihnachtsmärkten.

Alle freuen sich schon auf die Weihnachtsfeier 2016 im dann fertiggestellten Dorfgemeinschaftshaus. 

 

 *01.12.2015 Die Bodenplatte  

Die Bodenplatte wurde durch den Baubetrieb Bau-Geschäft Köhle GmbH fertig gestellt.

 

 

Wir hoffen, es geht bei offenen Wetter bald weiter.

Danke auch an das Werbestudio BOCK auf WERBUNG, Herr Lehmann brachte noch das 2. Werbeschild für das Dorfgemeinschaftshaus an.

 

*28.11.2015

Am Nachmittag trafen sich Einwohner von Birkholz. insbesondere die, die nicht an der offiziellen Grundsteinlegung teilnehmen konnten, um an die feierliche Veranstaltung am 24.11.15 in Anwesenheit vieler Gäste zu erinnern.

Trotz des Schneefalls waren wir in gut besuchter Runde.

Frau Stark traf gerade zu dieser Zeit ein und mischte sich unter die Anwesenden.

Wir enthüllten ein großes Schild mit der Ansicht unseres Dorfgemeinschaftshauses.

Die Freude über die begonnene Verwirklichung des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung (Priorität Nr.1 = Dorfgemeinschaftshaus) vom 28.11.2002(!) war groß.

 

Nachfeier für unsere Birkholzer
Nachfeier zur Grundsteinlegung für unsere Birkholzer

 

*28.11.2015 Adventsbasteln

Am Nachmittag fand auch das Adventsbasteln statt.

Wir danken den Organisatoren für ihr Engagement.

2016 wird unser Dorfgemeinschaftshaus der Treffpunkt sein. 

 

*27.11.2015 Unsere Anteilnahme

In Anwesenheit vieler Birkholzer wurde

Manfred Marquard

auf dem Friedhof in Zepernick im Kreise seiner Angehörigen zur letzten Ruhe geleitet.

Wir sind bei der Ehefrau und der Familie und trauern mit ihnen.

Manfred Marquard wird als Urgestein in unseren Herzen und Gedanken in Erinnerung bleiben.

Der Ortsbeirat 

 

*24.11.2015 Kurzbericht zur offiziellen Grundsteinlegung für unser Dorfgemeinschaftshaus

Der Einladung der Stadtverwaltung mit unserem Bürgermeister an der Spitze waren Abgeordnete der Stadtverordnetenversammlung der Parteien "Die Linke", der SPD, der Unabhängigen Fraktion und das Bündnis für Bernau gefolgt.

Frau Landtagspräsidentin Britta Stark übermittelte uns Ihre Grüße.

Die Ortsteile Birkholzaue und Birkenhöhe vertraten die Ortsvorsteher und weitere Ortsbeiratsmitglieder.

Der Gemeindekirchenrat war komplett vertreten.

Vorstandsmitglieder vertraten die Vereine unseres Ortes.

Gefreut hat uns die große Anzahl von nicht berufstätigen Einwohnern.

Die örtliche Presse und ODF-TV waren geschlossen anwesend. Hier die ersten aktuellen Reaktionen

Quelle: Fernsehen Ostbrandenburg ODF-TV(Video)  

Fernsehen Ostbrandenburg ODF-TV

Quelle: MÄRKISCHONLINEZEITUNG(Artikel mit Bilderserie)

Zum MOZ Artikel  

Quelle:  Bernau LIVE

Bernau LIVE

Quelle: Barnim+

Barnim+

Quelle: Der Blitz

Der Blitz

Quelle: Fernsehen Ostbrandenburg    

        ODF-TV(Video)vollstädiges Video

Fernsehen Ostbrandenburg ODF-TV 

 

Über 50`zig Personen wurden gezählt.

 

Neben der Begrüßungsrede des Bürgermeisters und des Ortsvorstehers umrahmte eine Gruppe Kinder des Jette-Frizzi-Kindergartens die Veranstaltung (Danke!).

Die Kinder wurden durch den Bürgermeister in die Grundsteinlegung einbezogen (Toll!).

Die Grundsteinlegung

Neben der offiziellen Kassette der Stadt Bernau wurde eine Zweite der Bürger von Birkholz eingebracht. Sie enthält unter anderem die Chronik unseres Ortsteils neben der Darstellung der Vorgeschichte des Dorfgemeinschaftshauses und ein Brief eines Bürgers an die späteren Leser, der unsere große Freude über die Grundsteinlegung widerspiegelt. Wir bedanken uns bei der Familie Bornstädt und Ihrem Team für die gesponserte Bewirtung der Gäste und Einwohner. Wir registrierten die erneute Versicherung unseres Bürgermeisters, dass die Übergabe des Dorfgemeinschaftshauses zum Dorffest 2016 anvisiert wird.

Wir drücken den Handwerkern und der Bauleitung die Daumen, dass kein Wintereinbruch die Phase bis zum Richtfest und bis zur Schließung der Außenhülle beeinträchtigt. Danach sollte das Frühjahr 2016 in Sicht sein.

 

Der langjährige Kampf hat sich gelohnt. Wir schöpfen daraus die Kraft, weiterhin für die Entwicklung unseres Ortsteils zu ringen.

Unsere Einwohner rufen wir auf, unsere Bemühungen für unseren Ort und seine Bewohner durch Teilnahme an den gesellschaftlichen Aktivitäten noch mehr zu unterstützen.

Wir sind auf einem guten Weg. Aber wir sind noch lange nicht über den Berg.

Vor uns liegen weitere Baustellen (Rekonstruktion Kirche, der Alten Dorfstraße, Doppel-S-Kurve Neubauernsiedlung, Anbindung an das geplante Radwegenetz ins Umland und zur Stadt Bernau.

 

Packen wir es gemeinsam an!

 

*22.11.2015 Einladung zur Grundsteinlegung auf dem Dorfanger

 

 

*20.11.2015 Die Bautätigkeiten am Dorfgemeinschaftshaus gehen voran.

Im September gingen die Bauarbeiten weiter
Im September gingen die Bauarbeiten weiter

 

*10.10.2015 Unser Herbstfest anlässlich des Erntedankfestes

Aus organisatorischen Gründen fand das Fest eine Woche später statt.

Der goldene Herbst verwöhnte uns mit Sonnenstrahlen, nur die Temperaturen waren bei Kaffee, Kürbisbowle und Bier erträglich. Die Feuerschale strahlte ihre Wärme ab.

Die Organisatoren Freiwillige Feuerwehr, die Siedlergemeinschaft/Seniorengruppe, sowie das Bastelteam, schufen die Basis für das Gelingen. Engagierte Einwohner sorgten für herbstliche Ausgestaltung. Die Kinder bastelten fleißig unter liebevoller Anleitung tolle Sachen und der Kuchen unserer Hausfrauen fand wieder seine Abnehmer.

Herbstfest 2015

 

Neu: Der Jahreszeit angemessen wurden selbst gestrickte Socken und schöne Handarbeiten zum Verkauf angeboten. DJ Nico sorgte für angepasste Musik, sogar die Kleinsten durften ans Mikrofon. Der Ortsbeirat dankt allen Organisatoren und fleißigen Helfern.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2016 – wahrscheinlich im und um das neue Dorfgemeinschaftshaus.

*30.09.2015 Aufstellung von 2 Sitzbänken

Wie mit der Stadtverwaltung (Tourist-Information) vereinbart, erfolgte am 30.09.2015 die Aufstellung von zwei rustikalen Bänken (Im Löhmer Weg / 1 x am Bolzplatz; 1x Höhe ehemaliger Müllfläche) durch den Bauhof.

 

Unsere neuen Bänke im Löhmer Weg

Wir bedanken uns!

Erste Bürgermeinung: "Guter Standort, Bänke stabil und damit langlebig." 

*22.09.2015 Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus mit Sensation

Am 18.09.2015 begannen die Gründungsarbeiten unter Aufsicht eines sehr versierten Archäologen.

Der alte Keller wurde entfernt.

Abschnittweise erfolgte die Begutachtung im Fundamentbereich.

An der südlichen Seite der Friedhofsmauer in Höhe des Standorts des Schulraums der "Alten Dorfschule" entdeckte der Archäologe eine Grabstelle mit einem kompletten Skelett.

Skelettfund bei Bauarbeiten am Gemeinschaftshaus
Bildrechte bei Ulrich Buhrow

 

Das Alter des Begräbnisses wird auf vor ca. 200 Jahre geschätzt.

Eine Beerdigung außerhalb des Friedhofs deutet nach Aussage des Fachmanns auf einen Mörder oder Selbstmörder hin.

Nach Abschluss der archäologischen Maßnahmen erfolgt jetzt die Einbringung verdichtungsfähigen Materials.

* Weitere Informationen auf der öffentlichen Ortsbeiratssitzung am 01.10.2015 19.00 Uhr im Feuerwehrgebäude.

* 08.09.2015 Gratulation

Die Einwohner von Birkholz und der Ortsbeirat gratulieren folgenden Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, Birkholzer Löschzug:

Medaille für treue Dienste in Gold (50 Jahre) 

50 und 60 Jahre Treuemedaille FFW

                Werner Dietloff

                Günter Hufe

 

Medaille für treue Dienste in Gold (60 Jahre)

  Dieter Rosenberger

 

Beförderungen:

Oberfeuerwehrmann  Christian Kohsmann

Hauptlöschmeister  Axel Klahn

 

Der Urlaubssommer 2015 ist vorbei!

In dieser Zeit bemühten wir uns um

  • konkrete Informationen zum Stand Dorfgemeinschaftshaus. Die Antwort der Stadtverwaltung (Gebäudemanagement) befriedigt uns nicht. Unsere Forderungen zu Gesprächen wurden negiert! Wir sehen einen Verstoß gegen §46 Brandenburgisches Kommunalgesetz Absatz 1 "Anhörung zur Errichtung öffentlicher Einrichtungen im Ortsteil". Dazu zählt für uns auch kontinuierlicher Informationsaustausch!
  • ein Treffen des Gemeindekirchenrats Birkholz, des Fördervereins Dorfkirche Birkholz e.V. und des Ortsbeirats zum Thema Kirche unter dem Blickwinkel 750 Jahre Dorfkirche 2016. Auf Grund eines Vorgespräches beim Bürgermeister übernahm er die Moderation. Dafür Danke! Es wurde eine mündliche Vereinbahrung getroffen, der jetzt die drei Parteien zustimmen müssen (danach erfolgt die Veröffentlichung!).
  • 20.08.2015 Treffen der Senioren von Birkholz auf Einladung von Sigrid Schmidt. Gesponsert wurde das Treffen durch Olaf Kaden. Der Ortsbeirat dankt dafür. 23 Anwesende sprengten fast die Sitzplatzfläche! Die Rentner erneuerten ihre Forderung an die Stadtverwaltung, das Tempo zur Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses auf Grund der völlig unzureichenden Treffmöglichkeiten zu beschleunigen (siehe Brief der Seniorengruppe an den Bürgermeister - bisher ohne Antwort)
  • Herstellung des Wendehammers (Notlösung) in der Neubauernsiedlung (Danke ans Bauamt, Herrn Haupt - der Wendehammer ist fertig gestellt!)

  * 30.06.2015 Windfeld Birkholz

Ab 29.06.2015 Reparatur eines Windrades am Löhmer Weg (Auswechselung des Energieerzeugers; keine Veränderung der Höhe).

Firmen wurden über Straßenschäden, Wegeschäden und unqualifizierten Baumschnitt mit Nichtentsorgung des Schnittmaterials informiert und zur Beseitigung aufgefordert.

Das Bauamt der Stadt Bernau erhielt ebenfalls Informationen (Tiefbau und Abt. Grün)

 

Sichtbare Schäden an Strasse und Baumbestand

 * 06.06. 2015 Aktuelle Kurzinformation zum 18.Dorffest    von 13.00 Uhr   

Dank vieler Sponsoren und Helfer aus unserem Ortsteil findet unser Fest etwas eingeengt neben der "Baustelle" Dorfgemeinschaftshaus reges Interesse. Unser Bürgermeister, Herr André Stahl eröffnete um 11.30 Uhr das bunte Programm.

Über die mitgebrachte Baugenehmigung für unser künftiges Dorfgemeinschaftshaus haben wir uns sehr gefreut.

Unser Wunsch: Die Weihnachtsfeier der Senioren soll erstmalig 2015 dort stattfinden. Ein ausführlicher Bericht folgt nach der Auswertungssitzung des Festkommitees. Für deren Arbeit danken wir bereits jetzt.

Bürgermeister A.Stahl bringt die Baugenehmigung
Danke an Herrn Bürgermeister André Stahl, er hatte die Baugenehmigung mitgebracht. Ein großer emotionaler Moment für uns Birkholzer.

* 07.04.2015 Dorfgemeinschaftshaus Birkholz

2.Etappe: Abriss des Gebäudes "Alte Schule"

Durch die Firma Hoffmann Erdbau & Abbruch aus Bernau wurden die Arbeiten am 07.04.2015 begonnen und innerhalb von 14 Tagen durch zwei qualifizierte Arbeitskräfte ausgeführt. Der Abriss und die Entsorgung erfolgten fachgerecht. Gemäß Vorgabe der Unteren Denkmalschutzbehörde war nur der Abriss bis zur Oberkante des Erdreichs vorgesehen (ohne Beseitigung des Teilkellers).

Wir standen im täglichen Kontakt mit den Bauarbeitern und lösten die aufgetretenen Probleme vor Ort.

Ende Mai erwarten wir die Baugenehmigung.

 

Bodenprüfung und Abriss

* 30.03.2015 Mitgliederversammlung "Förderverein Dorfkirche Birkholz e.V.

Die Besucherzahl zeugt von dem großen Interesse vieler Bürger unseres Ortes an unserer Dorfkirche. Es sind leider zu viele Jahre bereits wieder vergangen, um die Sanierung des Jochbogens vorzunehmen. Die baupolizeiliche Sperrung wieder aufzuheben, erfordert konzentriertes Handeln. Der Gemeindekirchenrat hat hier gemäß Denkmalschutzgesetz eine klare Verantwortung. Die Untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Barnim versucht ihrer gesetzlichen Pflicht auszuweichen.

Der Ortsbeirat hat über die Stadtverwaltung Bernau und den Förderverein des Landkreises die Notwendigkeit staatlicher Unterstützung signalisiert. Es ist Hilfe erkennbar. Der Gemeindekirchenrat ist aber bei der zielstrebigen Umsetzung gefordert, denn die finanziellen Mittel müssen 2015 abgerechnet werden.  

* 28.02.2015 

An alle Führungsgremien der Vereine in Birkholz

Übergangslösung ohne Dorfgemeinschaftshaus

 

Der Ortsbeirat geht bei seiner sehr optimistischen Bewertung davon aus, dass eventuell eine erste Nutzung Ende 2015 denkbar wäre, wahrscheinlicher ist das 1.Halbjahr 2016!

Daraus ergibt sich, dass die gesellschaftlichen Kräfte auch dieses Jahr auf Provisorien angewiesen sind (Sitzung von Vorständen in Privatwohnungen, Veranstaltungen unter freiem Himmel, eventuelle Nutzung des nicht gesperrten Teils der Kirche).

Der Ortsbeirat kann seine öffentlichen Sitzungen im Feuerwehrgebäude abhalten.

Weitere Mitgliederversammlungen der Vereine und gemeinsame Feierlichkeiten(z.B.Seniorengruppe) bedürfen einer Zustimmung der Stadtverwaltung und müssen deshalb rechtzeitig nach vorheriger Abstimmung mit dem Löschzugführer, Herrn Sven Reichelt oder seinem Stellvertreter Herrn Ronny Lenzian, schriftlich angemeldet werden.

 

Der Ortsvorster

 Aktuelle Arbeitsschritte zum Dorfgemeinschaftshaus

* 14.02.2015

 

  1. Der Bauantrag wird Ende Februar fertiggestellt und eingereicht. Der Ortsbeirat informiert am * 26.02.2015 (5.Ortsberatssitzung 19.00 Uhr Feuerwehr) über die Kompromissvariante, wie sie durch die Stadtverwaltung als Bauherr der Unteren Bauaufsicht vorgelegt wird.
  2. Klärung Grenzfrage

    Das Vermessungsbüro Peschmann & Martin hatte  zum 12.02.2015 zur nachbarschaftlichen Grenzbegehung die beiden Parteien  (Stadt Bernau und Kirchengemeinde Birkholz) geladen.

    Teilnehmer:

  • Vermessungsbüro Herr Peschmann
  • Stadt Bernau Liegenschaftsamt, Frau Lehmann
  • Gebäudemanagement, Frau Klee
  • Ortsbeirat Herr Geldschläger, Herr Jan Schmidt
  • Leider fehlte ohne Absage ein Vertreter des Gemeindekirchenrats Birkholz zu diesem bedeutsamen Termin.
  1. Herr Peschmann erläuterte die vermessungsrechtlichen und durch Dokumente historisch belegbaren Zusammenhänge.

    Im Ergebnis der erfolgreichen Begehung stimmten die Vertreter der Stadt Bernau einer Grenzfestlegung zugunsten des Kirchengrundstückes unter Berücksichtigung der vorhandenen Feldsteinmauer an der Südseite des Friedhofs und der vorhandenen historischen Grenzpunkte zu.

    Die Lückenschließung der Mauer wird im Rahmen der Baumaßnahmen aus Feldsteinen erfolgen. 

Ihr Ortsbeirat

 

Die freundlichen Vermesser sind da

* 01.02.2015

Der Ortsbeirat befasst sich mit den Bürgeranfragen zum Projekt. Es wird ein Beschluss formuliert, um die Fertigstellung des Bauantrags unter Berücksichtigung der Hinweise aus der Bevölkerung weiter voranzubringen.

Ziel ist es, bis Ende Februar den Bauantrag zu verabschieden und einzureichen.

* 21.01.2015

Die Stadtverwaltung informiert den Ausschuss für Stadtentwicklung über eine Vorlage zum Stand der Planung.

 * 20.01.2015

Gedankenaustausch zwischen Vertretern von Gemeindekirchenrat und Ortsbeirat vorrangig zu Nutzungsfragen.

 * 07.01.2015

Einwohnerversammlung unter Leitung des Bürgermeisters Andrè Stahl. Trotz sehr kurzer Bearbeitungszeit legte das Architekturbüro Kandale 2 Entwürfe vor.

Entscheidungsgrundlagen wurden erläutert, Varianten und Einwände diskutiert. Die Variante 2 bekam eine prinzipielle Zustimmung.    

 * 19.01.2015 Information aus aktuellem Anlass

  • Treffpunkt für Birkholz - Artikel in der heutigen MOZ

 Zum Artikel in der MOZ  

 * 27.01.2015 5.Ortsbeiratssitzung 19.00 Uhr im Feuerwehrgebäude

Schwerpunkte u.a.: 

  1. Information über Beschlüsse der 6.     Stadtverordnetenversammlung (Haushalt 2015 ; Kompromiss zur Altanschließerproblematik.
  2. Information zum Dorfgemeinschaftshaus
  3. Stellungnahme des Ortsbeirats zu Vorlagen der Stadtverwaltung (Bürgerhaushalt; Konzeption Mittelzentren in Verbindung mit Dorfentwicklungskonzeption)

* Ergänzung zur Information an die Bürger vom 06.12.14

Die Alt- und Neuanschließerdebatte wird durch die Untersagung des Bürgerentscheids durch die Kommunalaufsicht des Landkreises Barnim nicht entspannt. Den Bürgerrechten wird nicht Rechnung getragen. Die Stadtverordneten von Bernau haben ihrer Rolle zur Vertretung der Bürgerinteressen nicht ausreichend entsprochen. In Birkholz haben die Mehrheit der Grundstücksbesitzer Bescheide erhalten. Die Forderungen beruhen auf anfechtbaren Rechtspositionen. Widersprüche und langwieriger Kampf um das Recht ist die Folge. Aber vorher muss an den Wasser- und Abwasserverband gezahlt werden.

* 14.12.14  Bürgerbegehren ACHTUNG findet nicht statt

Wahlentscheidung an der Wahlurne oder per Briefwahl.

Mindesten 25 Prozent aller Wahlberechtigten oder ca. 7900 Stimmen mit Ja für das Gebührenmodell sind notwendig.

* 16.11.2014 Volkstrauertag

Der Ortsbeiratsvorsitzende legte an unserem Ehrenhain auf dem Anger ein Blumengebinde zum Gedenken an die Gefallenen des 1.Weltkriegs nieder. 

* 16.11 Information 4.Ortsbeiratssitzung

In Anwesenheit unseres Bürgermeisters, Herrn André Stahl und weiteren Vertretern der Stadtverwaltung (Herrn Ilge, Frau Hirschfeld), stand die Diskussion um unser geplantes Dorfgemeinschaftshaus im Mittelpunkt.

Wir begrüßen die Einbeziehung des Ortsbeirats in den jetzt eingeleiteten Planungsprozess.

Kritisch sehen wir und auch die Bürger die Gefahren für Leib und Leben des Mieters, die von dem desolaten Bauzustand des Gebäudes ausgehen.

Besonders der Unteren Bauaufsicht des Landratsamts werfen wir Pflichtverletzung gemäß der Brandenburgischen Bauverordnung vor. Unsere Bürgerhinweise und die des Bezirksschornsteinfegers werden negiert.

Hinweise zu Sicherungspflichten an die Stadtverwaltung Bernau fanden bisher auch keine Beachtung (bereits in 3 Einwohnerfragestunden geäußert!)  

Der Ortsbeirat 

* 13.11.2014  4.Ortsbeiratssitzung 19.00 Uhr im Feuerwehrgebäude 

Schwerpunkte aus Sicht des Ortsbeirats:

  1. Arbeitsgruppe der Stadt Bernau zur Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses 2015.
  2. Vorstellung der Arbeitsgruppe und des Arbeitsprogramms.
  3. Stellungnahme der Stadtverwaltung zu unseren Planungsschwerpunkten für den Haushaltsplan 2015

* 23.10.2014  6.Sitzung der Stadtverordneten von Bernau 

Das Bürgerbegehren zur Umstellung des Betrags- auf das Gebührenmodell als 1.Schritt fand die Zustimmung der Abgeordneten (19 Ja bei 14 Nein der angegebenen Stimmen).

Es wurde für den 14.12.2014 (1.Advent) der  

2.Schritt beschlossen:

Bürgerentscheid = Wahlentscheidung an der Wahlurne oder per Briefwahl.

Mindesten 25 Prozent aller Wahlberechtigten oder ca. 7900 Stimmen mit Ja für das Gebührenmodell sind notwendig.

Eine Information an alle Einwohner von Bikholz ist in Vorbereitung.

* 22.10.2014 Rigolenbau an der Ortsausfahrt nach Blumberg

Die Straßenmeisterei Biesenthal hat Wort gehalten.

Es erfolgte die Herstellung der Abwasserrinne (Rigole) an der linken Straßenseite bis zum wiederhergestellten Abfluss.

* Kurze Übersicht zur 3.Öffentlichen Sitzung am 02.10.14

Im Mittelpunk stand unsere seit 2002 bestehende Forderung nach einem Dorfgemeinschaftshaus. 

Drei Standorte benannte die Leiterin des Gebäudemanagements der Stadtverwaltung Bernau, Frau Klee:

  • Anbau an die Feuerwehr Birkholz
  • Birkholzer Dorfstraße 22 (Birkenwäldchen gegenüber der Bushaltestelle)
  • Birkholzer Dorfstraße 24 "Alte Schule"

Die Mehrzahl der Teilnehmer sprach sich für den Standort am Dorfanger (Nr.24) aus und erinnerte an das bereits baurechtlich genehmigte Projekt von 2006 (Verfall dieser Baugenehmigung war 2012!).

Das Gebäude ist nicht mehr kostengünstig sanierungsfähig, ein Abriss unumgänglich. Nach unserer Auffassung besteht Gefahr für Leib und Leben des Mieters.

Die Containervariante fanden wenige Bürger bedenkenswert.

Die Mehrzahl tendierte zum Wiederaufbau auf dem Grundriss der "Alten Schule" und einer äußerlichen Anpassung.  

Der Ortsbeirat wird darum eine Einwohnerversammlung beantragen und das Gespräch mit unserem neuen Bürgermeister suchen.

Die Nichteinbeziehung des Ortsbeirates in die Vorbe- reitung der Thematik betrachten wir als unzeitgemäß. 

* Kurze Übersicht zur 2.Öffentlichen Sitzung am 21.08.14 

Anwesende Gäste: 

Stellv. Bürgermeister Herr Illge

Hautamtsleiterin Frau Lietz

Bürgermeisterkandidat Herr Stahl

Stellv. Fraktionsvorsitzender "Der Linken" Herr Rehmer

Fraktionsmitglied "Der Linken" Herr Kirsch 

Schwerpunkte:

  1. Windenergiefeld Birkholz
  2. Erstdiskussion der Vorstellungen des Beirats für den Haushaltsplan 2015
  3. Empfehlung des Ortsbeirats
  •  Dorfentwicklungskonzeption überarbeiten
  •  Forderung nach einer Einwohnerversammlung

Einwohnerfragestunde

Kernpunkte waren das Dorfgemeinschaftshaus und die Forderung einer zügigen Herangehensweise der Stadtverwaltung 2014 und 2015.

Die Birkholzer wissen was sie wollen, die Stadt prüft weiterhin mögliche Alternativen, was der Sachlage nicht Rechnung trägt! Die Einbeziehung des Ortsbeirats wird gefordert! 

Der Ortsbeirat informiert:

Im Ort kursiert die Information, dass die WOBeGe mbH Berlin 2 Mietparteien eines Doppelhauses mündlich aufgefordert hat, innerhalb von 8 Wochen (ab 10.08.14) das Haus wegen einer Gefahrensituation zu räumen. Der Ortsbeirat hat erste Schritte eingeleitet, um die Sachlage zu bewerten und verträgliche Lösungen für die betroffenen Bürger zu finden. Unser Bürger, Herr Bendig, bringt sich als Fachmann dabei ein. Wir danken ihm dafür.

Am 01.09.14 findet eine gemeinsame Begehung zur Findung einer Übergangsvariante statt. Die WOBeGe zeigt sich sehr kooperativ.

 Abgeschlossene Termine im August:

  • 04.08.2014 Mitgliederversammlung des "Fördervereins Dorfkirche Birkholz e.V." mit Einladung an den Ortsbeirat.

 * Ergebnis 04.08.14: Vorstandssitzung des Fördervereins 

  1. Es kam zu einem konstruktiven Gedankenaustausch zur Aktivierung von Maßnahmen zur Erhaltung und zum Wiederaufbau der Kirche. Der Ortsbeirat wird den Gemeindekirchenrat und den Förderverein kurzfristig zu einer gemeinsamen Sitzung einladen.
  • 06.08.2014 Tagung des Vorstands der Siedlergemein- schaft Birkholz. Die Tagung ist auf den 14.08.14 verschoben worden.
  • Dienstags 17.00 Uhr Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative im Wasser- und Abwasserverband "Pankow/Finow" auf dem Marktplatz Bernau

Der neue Ortsbeirat stellt sich vor:

Ihre gewählten Vertreter sind:

*Herr Geldschläger, Dieter als Ortsvorsteher
*Herr Schmidt, Jan als stellvertretender Ortsvorsteher

*Frau Domnig-Kirsch, Jeanette Mitglied des Ortsbeirates
 

Der Ortsbeirat von Birkholz bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger von Birkholz.

Die kommenden Aufgaben werden wir gemeinsam lösen und wir versprechen Ihnen eine transparente und  bürgernahe Politik.  

Der neue Ortsvorsteher Herr Geldschläger
Der neue Ortsvorsteher

 

1. Sitzung des Ortsbeirats am 17.07.2014

Anwesenheit der amtierenden Bürgermeisterin von Bernau Frau Waigand (parteilose Bürgermeister-Kandidatin). Bisher lehnte sie Besuche in Birkholz wegen des nachvollziehbaren Unwillens der Bevölkerung gegenüber dem vergessenen Stadtteil Birkholz ab. (Siehe nicht umgesetzte Dorfentwicklungskonzeption von 2002 und Beschluss der Stadtverordnetenversammlung dazu vom 28.11.2002.)

Einladungen zu einer Einwohnerversammlung ergingen im Januar und März 2014 schriftlich (3-Monate-Frist nicht eingehalten). Die Besichtigung des Problemobjektes Dorfgemeinschaftshaus "Alte Schule" nach der Ortsbeiratssitzung sollte Frau Waigand sehr zu denken geben. Auf die Reaktion sind wir gespannt!

Zahlreiche weitere Gäste:

* Ralph Peter Henning 

(Kämmerer der Stadt Bernau)Bürgermeisterkandidat des "Bündnis für Bernau" der Unabhängigen

* Thomas Strese

Stadt- und Kreistagsabgeordneter der Unabhängigen

* Axel Klatt

Stellvertretender Vorsitzender "Bündnis für Bernau"

* Dr. Detlef Maleuda

Stadtverordneter "Bündnis für Bernau"

* Eveline Wiemer 

"Bündnis für Bernau" Ortskomitee Birkholzaue

* Wolfgang Mischewski

"Bündnis für Bernau" Ortskomitee Birkholzaue  

* 24 interessierte Bürgerinnen und Bürger von Birkholz unterstrichen ihr Interesse für unseren Ortsteil.

Es wurde klar formuliert, wie notwendig für den Ortsbeirat, die Vereine und die Bürger ein   Dorfgemeinschaftshaus ist. Die Kritik war sachlich, aber schwerwiegend. Die Antworten von Frau Waigand ausweichend und wenig vorwärtsweisend auf die Schwerpunkte bezogen.

Die Wahl des Ortsvorstehers  

* Herrn Dieter Geldschläger ("Bündnis für Bernau") und seines Stellvertreters

* Herrn Jahn Schmidt (parteilos)

fand die Zustimmung der Bürger und Gäste.

Das Vertrauen wollen alle drei Ortsbeiratsmitglieder durch ihre Arbeit rechtfertigen.

Den Tagesordnungspunkt "Informationen und Anfragen" hatte der Ortsbeirat gut vorbereitet. Die Schwerpunkte der Arbeit konnten von einer Tafel visuell aufgenommen werden.

Die Fragen der Bürger kristallisierten die aktuellen Probleme deutlich heraus:

*Dorfgemeinschaftshaus ohne Wenn und Aber und in relativ kurzer Zeit

*Wiederherstellung der Nutzung der Kirche (Jochbogen)  und Aufbau des Kirchturms

*Rekonstruktion und Erhaltung von Straßen und Wegen

*Wiederbelebung der alten Zeiten (Aktivitäten des Vereins "Alte Schule e.V.") durch ein spürbares gesellschaftliches Leben für die Einwohner und die - hoffentlich - vielen Gäste.

 

Der Ortsvorsteher

Historischer Amtsstempel des Bürgermeisters
Historischer Amtsstempel des Bürgermeisters

Vorschläge, Kritiken oder sonstige Beiträge können sie  hier auf der Blogseite veröffentlichen, in dem sie einen Beitrag kommentieren.

Bitte nutzen sie auch unsere Kontaktseite um uns direkt zu kontaktieren!

 

 

Kategorien: Alle Danksagung

22. Juli 2014, 20:20

Ortsbeirat Birkholz

Ich gratuliere dem Birkholzer Ortsbeirat auf seiner konstituierenden Sitzung zur Wahl von Herrn Geldschläger und wünsche für die zukünftige Arbeit alles Gute. Mit der neuen Homepage des Ortsbeirates ist nun ein erster Schritt getan die Arbeit öffentlichkeitswirksam darzustellen. Die gesetzwidrigen und unwürdigen Wohnbedingungen in der ehemaligen "Alten Schule Birkholz" in der Birkholzer Dorfstraße 24 müssen umgehend beseitigt werden.
Thomas Strese Stadtverordneter

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


20. Juli 2014, 17:21

Ortsbeiratswahl

Ich möchte ihnen als gewählten Ortsbeirat von Birkholz meine herzlichsten Glückwünsche übermittel. Als Birkholzer Bürger spüre ich einen Ruck, der durch unser Dorf geht. Der Dornröschenschlaf ist vorbei! Wir haben ein Achtungszeichen in Richtung Bernau gesendet und werden gemeinsam die Probleme lösen.

Ulrich Buhrow
Birkholzer Bürger

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Phantasiewappen Birkholz
Phantasiewappen Birkholz

 

 

021783
Blick von Osten auf unsere Dorfkirche
Blick von Osten auf unsere Dorfkirche
Blick von Südost auf unsere Kirche
Blick von Südost auf unsere Kirche
Der große Wunsch der Birkholzer
Der große Wunsch der Birkholzer